„There is no such thing as a problem without a gift for you in its hands. You seek problems because you need their gifts“ Richard Bach

Als zweiten Stern unter meinen Athleten möchte ich Euch Lasse Koch vorstellen. Seit bald vier Jahren an Bord ist Lasse nicht nur ein unglaublich sympathischer, sondern auch unwahrscheinlich treuer Wegbegleiter und mit seinen 1,95m der zweitgrößte unter meinen Athleten.

Profilbild

Leider mit einer „kleinen“ Schienbein-Problematik an Bord gekommen, konnten wir bisher Lasse’s Laufpotential noch nicht annähernd beginnen zu entwickeln. Trotz unzähliger Versuche die Schienbeine in den Griff zu bekommen, haben wir bis heute leider noch nicht den richtigen Ansatzpunkt finden können.

Selbst 40 Minuten Lauftraining pro Woche, aufgeteilt auf 2-3 kurze Einheiten, bringt die Schienbeinkanten dazu sich direkt schmerzhaft zu melden. Durchaus ein Punkt sind wahrscheinlich Lasse’s Körpergröße und -gewicht. Weder eine 6 monatige Sportpause noch diverse längere Laufpausen waren bisher die Lösung.

Regelmäßige Dehngymnastik (Hüfte, Add., Waden etc), Kräftigung der Rumpf-/Hüftmuskulatur, Beinachsentraining, Propriozeptives Training und einbeinige Balanceübungen, Einlagenversorgung (auch sensomotorische), mehrfache Anpassung der Einlagen, Wechsel der Laufschuhe, Laufstil-/Bewegungsanalyse, regelmäßige Umsetzung der empfohlenen Übungen, Physiotherapie, Periostmassage/Faszienbehandlung, Foamroller und R8 Roll recovery, Eigenmassage, extensives Wadentraining, Training der Fußmuskulatur, Bromelaineinnahme, Akkupunktur the list goes on. Bisher half keine dieser Maßnahmen.

Es gab wie gesagt auch längere Zeiträume in denen die Schienbeine einfach in Ruhe gelassen wurden. Das hat zu einer Besserung geführt, aber die Schmerzen waren nach sehr kurzen Einstiegseinheiten direkt wieder da.

Es tut mir einfach unglaublich leid, einen Athleten mit so viel Triathlon Leidenschaft nicht weiter helfen zu können. Umso dankbarer bin ich daher um Lasse’s unglaubliches Durchhaltevermögen.

Vielleicht gibt es Athleten und Trainer mit gleichen Erfahrungen die hier noch Ideen haben? Wir sind um jeden Tipp sehr dankbar.

Als Ausgleich zum fehlenden Lauftraining zeigte Lasse dafür immer schon eine sehr hohe Eigenmotivation was das Schwimmtraining anbelangt, engagierte unter anderem Wibke Ahrens aus Mannheim, die ihn im 1:1 Training beim Schwimmen betreute. Im Mai 2016 schwamm er die 700m schon in 10:08 Minuten (1:26,8’/100m). Im Juli 2018 schwamm Lasse die 1500m der Olympischen Distanz in Hamburg in 21:34min (1:26,3’/100m) und finishte das Rennen dank seiner starken Radleistung auf dem gesamt 5. Platz (3. Platz in seiner AK).

Seit Dezember 2018 arbeitet Lasse nun mit Vito Consalvo (aka der Schwimm Guru) weiter an seiner Schwimm-Performance.

Das was Lasse an Lauftraining nicht absolvieren kann, macht er teils mit seiner Winter-Leidenschaft, dem Skilanglauf, wieder wett. So wünsche ich mir auch in diesem Jahr, dass er sich durch seine winterliche Aktivität in Norwegen eine gute Laufgrundlage für den Sommer legen wird, die dann in Kombination mit seinen guten Schwimm- und Radleistungen für zahlreiche verdiente vordere Platzierungen langen kann.

Ob Lissabon, Mallorca, Kroatien, Norwegen, Kanada oder oder oder, wenn sich Lasse und seine liebe Freundin Eva eines nicht nehmen lassen, ist das ihre Reise- und Abenteuerlust.

Für mich war es spannend, bereichernd, erheiternd, nervenaufreibend und definitiv nie langweilig Lasse auf seinem Weg begleiten und betreuen zu dürfen. Da steckt auf jeden Fall sehr viel Potential in sehr vielen (auch außer-sportlichen) Hinsichten in dem jetzt 27 Jahre jungen Athleten.

Ich sage DANKE Lasse für bald 4 Jahre Zusammenarbeit.

An Bord von Celia Kuch Triathlon Coaching: Seit Juli 2015

Bestzeiten: 2:03:07h Olympische Distanz Hamburg 2018

Bemerkenswertes: 4. schnellste Radzeit (Hamburg 2018): 40km in 54:32min (= 44kmh)

Über Lasse: Hilfsbereit, zuverlässig, begeisterungsfähig und loyal.

Was ich mir für Lasse wünsche: Gesunde Haxen!

Wenn ihr Lasse Koch folgen möchtet:

Facebook: https://www.facebook.com/lassekoch1

Instagram: las.ko