Start drücken. Mitmachen. 8 Minuten. Fertig. LET’S GO!

Rückenübung „Y“: Füße anwinkeln, Fußzehen aufstellen, Beine durchstrecken, Po und Bauch anspannen. Die Arme in Y-Form heben und senken (Oberkörper bleibt dabei ruhig und wird statisch gehalten). Arme lang und im Ellbogengelenk durchstrecken. Ganzkörperspannung bewahren. ATMEN nicht vergessen!

Rückenübung „T“: Die Arme seitlich in Verlängerung der Schulter ausstrecken. Schulterblätter schieben beim Heben der Arme Richtung Wirbelsäule. Der Oberkörper hebt und senkt sich nicht!

Rückenübung „W“: Grundhaltung wie oben. Die Arme sollten von oben ausschauen wie der Buchstabe W. In dieser Haltung heben und senken. Schulterblätter beim Heben der Arme fest in Richtung Wirbelsäule ziehen.

Rückenübung „Arme strecken-anziehen“: Grundhaltung wie zuvor. Arme lang nach vorne ausstrecken und wieder anziehen. Dabei kann man sich vorstellen wie die Schulterblätter nach vorne schieben und nach hinten bis in zwei imaginäre Hosentaschen ziehen.

%d Bloggern gefällt das: